Überschriften
...

Gegenseitige Versicherung und Rückversicherung

Die gegenseitige Versicherung ist eine Form des Schutzes, die auf einer besonderen Vereinbarung beruht und auf dem Ersatz von Schäden beruht, die durch zufällige Umstände entstanden sind. In diesem Fall wird ein spezieller Währungsfonds eingesetzt, der sich aus Beiträgen der am Prozess Beteiligten zusammensetzt. Alle Versicherungsnehmer sind Mitglieder eines Versicherungsvereins auf Gegenseitigkeit. Für die Durchführung bestimmter Handlungen sind sie verantwortlich.

Versicherungsgesellschaft auf Gegenseitigkeit

Grundlegende Konzepte

Die Versicherung auf Gegenseitigkeit in Russland ist eine beliebte Methode zur Schaffung neuer Produkte in diesem Geschäftsbereich und weist einige charakteristische Merkmale auf:

  1. Schaffung eines einheitlichen Versicherungsfonds, der in Form von Miteigentum jedes Mitglieds handelt.
  2. Zusammenführung der finanziellen Ressourcen der Hauptakteure des Prozesses.
  3. Die Versicherungsnehmer haben bei der Verwaltung des Fonds die gleichen Rechte und Pflichten.
  4. Kein Mitglied der Versicherungsgesellschaft hat das Recht, den Fonds selbst zu verwalten.
  5. Jeder Versicherungsnehmer haftet für Verpflichtungen.

Eigenschaften

In der gegenseitigen Versicherung übernimmt jede Person die Verantwortung, ihre eigenen Ressourcen mit den Ressourcen anderer zu kombinieren, die in Bezug auf ihre Eigentumsinteressen identische Absichten haben. Eine solche Vereinigung beruht auf der Vereinbarung, dass alle diese Bürger an der Schaffung eines einzigen Fonds beteiligt sind und gleichzeitig ihre eigenen Finanzen festlegen. Das Eigentum im Laufe der Zeit wird zu einem Miteigentumsrecht, und dies gibt jedem Versicherungsnehmer die Möglichkeit, an Versicherungsprodukten teilzunehmen.

Die Haftung, die er in diesem Fall für Verpflichtungen trägt, wird jedoch von anderen Versicherern übernommen. In der Gegenseitigkeitsversicherung gilt daher der Grundsatz, der sich in den gegenseitigen Rechten an den im Fonds verfügbaren finanziellen Mitteln manifestiert.

Gegenseitige Versicherung ist Versicherung

Diese Versicherungsmethode ist ein weiteres Merkmal. Es besteht darin, dass dieselbe Person als Käufer der Dienstleistung und Eigentümer des Fonds auftreten kann, der auf der Grundlage eines Versicherungsvertrages auf Gegenseitigkeit gegründet wurde. Dieses Merkmal zeigt sich in der Tatsache, dass auf bestimmte Weise Beziehungen zwischen den beiden Seiten des Prozesses entstehen können.

Im Falle der Inanspruchnahme dieser Art von Versicherung erfolgt die Geschäftsführung durch die Entscheidungen, die auf der Hauptversammlung getroffen werden. Die Hauptverantwortung liegt bei der Versicherung.

In der häuslichen Praxis ist diese Art von Dienstleistung nicht gewinnorientiert, da alle Teilnehmer dies nicht gewinnorientiert tun, sondern ihr eigenes Versicherungsprodukt erstellen.

Entwicklung in Russland

Die Geschichte der Entwicklung der gegenseitigen Versicherung in Russland hat mehrere Perioden. In der ersten Phase wurde die Bildung beobachtet, in der zweiten Phase die Liquidation aller an solchen Aktivitäten beteiligten Organisationen. Die dritte Organisationsperiode der Gegenseitigkeitsversicherungsgesellschaften umfasste die inoffizielle Entwicklung dieser Gesellschaften.

Heute gibt es Voraussetzungen für die Gestaltung dieses Dienstes im Sinne aller gesetzlichen Normen. In Russland wird diese Art der Versicherung von speziellen Organisationen durchgeführt. In der modernen Welt ist die gegenseitige Versicherung die Versicherung von Eigentum und anderen Eigentumsinteressen von Mitgliedern dieser Art von Vereinigung.

Interregionale Gesellschaft

Die gemeinnützige Organisation Interregional Consumer Mutual Insurance Society ist eine freiwillige Vereinigung von natürlichen und juristischen Personen. Dies geschieht zum Schutz der Gegenseitigkeit der Eigentumsinteressen. Der Prozess wird durch die Anhäufung von Versicherungsfonds und allen Tochtergesellschaften gesamtschuldnerischer Haftung für Verpflichtungen durchgeführt. Die Interregionale Versicherungsgesellschaft auf Gegenseitigkeit übt ihre Tätigkeit auf der Grundlage einer Lizenz der Zentralbank der Russischen Föderation aus.

Versicherungsformulare auf Gegenseitigkeit

Was ist Rückversicherung?

Rückversicherung gab es in Deutschland bereits im 19. Jahrhundert. Mitte des Jahrhunderts tauchten die ersten auf diese Art von Tätigkeit spezialisierten Unternehmen auf: Köln, die Schweizer, die Münchener Rückversicherungsunternehmen und etwas später die russischen. In dieser Zeit hat die Menschheit Weltkriege, Kataklysmen und Katastrophen größeren Ausmaßes überstanden. Rückversicherung ist ein Weg, um die finanzielle Stabilität von Versicherungsunternehmen zu gewährleisten. Sie bestätigte die Notwendigkeit und die Möglichkeit, diese Art von Tätigkeit zu entwickeln.

Gegenseitige Versicherung und Rückversicherung sind Formen des Schutzes. Hierbei handelt es sich um ein System spezifischer Beziehungen zwischen Versicherern im Rahmen des Artikels über das Auftreten von Risiken. Wenn sie ihr Risiko versichern, das ihre eigenen Fähigkeiten übersteigt, wird in dieser Situation ein Teil dieses Risikos auf einen anderen Versicherer übertragen, der seinerseits verpflichtet ist, den im Falle eines Versicherungsfalls entstandenen Teil vollständig zu bezahlen. Ein Vorgang, der sich auf den Gefahrübergang oder einen bestimmten Teil davon bezieht, wird als Abtretung bezeichnet.

Unternehmen, die an solchen Prozessen beteiligt sind, werden als Rückversicherer und Rückversicherer bezeichnet. In diesem Fall hat jede teilnehmende Organisation das Recht, nur eine Rückversicherung abzuschließen, ohne direkte Versicherungsgeschäfte abzuschließen. Darüber hinaus hat sie den Status eines professionellen Rückversicherers.

Mitversicherung als eigenständige Dienstleistung

Dies ist eine Form der gegenseitigen Versicherung. Es wird davon ausgegangen, dass zwei oder mehr Teilnehmer des Prozesses nach gemeinsamer Vereinbarung gleichzeitig ziemlich große Risiken für die Versicherung eingehen.

Bei Mitversicherung wird dem Versicherten eine gemeinsame oder getrennte Versicherungspolice ausgestellt, die sich nach den von den Versicherern übernommenen Risikoteilen richtet. Die Haftungsanteile bestimmen sich in diesem Fall nach der von ihnen erhaltenen Prämie. In der Praxis hält sich der Mitversicherer, der an einem kleineren Teil beteiligt ist, an die Bedingungen, die vom Versicherer, der einen großen Anteil hat, genehmigt wurden. Bei der Mitversicherung eines bestimmten Gegenstands unterzeichnen Unternehmen einen einzigen Vertrag, der die Bedingungen enthält, die die Rechte und Pflichten aller Teilnehmer an diesem Prozess bestimmen.

gegenseitige Versicherung und Rückversicherung

Versicherungspool

Eine der Arten von Mitversicherungen sind Versicherungspools, die in letzter Zeit weit verbreitet sind. Für diese Art der Mitversicherung tragen die Poolmitglieder eine gemeinsame Verantwortung für die eingegangenen Risiken. Um den Pool zu verwalten, richten die Teilnehmer ein temporäres Büro ein, das für den Pool repräsentativ ist. Es ist keine juristische Person. Darüber hinaus kann eine eigens dafür beauftragte Verwaltungsgesellschaft Geschäfte dieser Art tätigen (häufig handeln Versicherungsmakler in dieser Funktion).

Es ist wichtig, zwischen Mitversicherung und Doppelversicherung zu unterscheiden, was häufig ein Zeichen für schlechte Absicht des Versicherten ist. Bei der Doppelversicherung ist die Mithaftung der Versicherer höher als der Versicherungswert und es kann im Versicherungsfall zu einer ungerechtfertigten Bereicherung kommen.

interregionale Gesellschaft

Rückversicherungsmerkmale

Wie die Untersuchung aller Bereiche der Rückversicherung zeigt, sollte diese nicht nur aus Sicht der Einzelrisiken betrachtet werden. Es müssen auch andere Gründe berücksichtigt werden, die die wichtige Rolle der Rückversicherung als Mittel zur Gewährleistung der Finanzstabilität eines Unternehmens erklären.Beispielsweise kann eine Organisation nicht nur aufgrund der drohenden Beschädigung einem Risiko finanzieller Kosten ausgesetzt sein.

Eine vorsichtige Versicherungsgesellschaft berücksichtigt das Risiko von Haftpflichtschäden sowie eine Vielzahl von nicht zu großen Risiken, wobei das Auftreten eines Einzelfalls, beispielsweise eines Erdbebens, einer Überschwemmung, eines Hurrikans oder anderer unvorhergesehener Umstände, berücksichtigt wird. Es sollte auch die Möglichkeit vorgesehen werden, dass der Versicherungsgesellschaft innerhalb eines Jahres eine große Anzahl von Ansprüchen vorgelegt wird, die über dem Durchschnitt liegen. Die mit einem solchen Fall verbundene Haftung kann auf andere Rückversicherer übertragen werden.

Wie man Katastrophenschäden vorhersieht

Ein weiteres Merkmal der Rückversicherung ist die Fähigkeit, alle vorgenannten Unfälle vorauszusehen. Die Notwendigkeit einer Rückversicherung wird daher häufig als Entschädigung für Schäden definiert:

  • ein großes Risiko;
  • einmaliges Risiko;
  • aufgrund des Auftretens einer katastrophalen Situation.
    Versicherungsvertrag auf Gegenseitigkeit

Die vorteile

Der Vorteil der Rückversicherung besteht darin, dass dadurch eine langjährige Stabilität der Ergebnisse der Geschäftstätigkeit des Unternehmens erreicht wird. Dies ist ein äußerst wichtiger Faktor für die Gewährleistung der Materialstabilität der Versicherer.

Arten von Rückversicherungsverträgen

Es gibt drei Optionen für solche Verträge:

  1. Obligatorischer Rückversicherungsvertrag, der den Rückversicherer verpflichtet, bestimmte Teile aller Risiken, die zu einem bestimmten Zeitpunkt aufgetreten sind, auf einen einzelnen Rückversicherer zu übertragen, der sich verpflichtet, diese zu akzeptieren.
  2. Optionale Rückversicherung. Ein solcher Vertrag wird auf freiwilliger Basis geschlossen: Der Rückversicherer wird aufgefordert, die versicherten Risiken zu übernehmen, er ist jedoch berechtigt, solche Verpflichtungen abzulehnen.
  3. Fakultativ obligatorische Rückversicherung, wenn der Rückversicherer die Risiken übertragen kann und diese von der Gegenpartei übernommen werden müssen.

Regelungen für die Beteiligung von Rückversicherern an Rückversicherungstätigkeiten:

  1. Überproportional ist eine Verlustvereinbarung, bei der die Beteiligungsquote Schäden des Rückversicherers abdeckt, die den in der Vereinbarung festgelegten Betrag nicht überschreiten. Es dient dazu, die Versicherungsbestände von Unternehmen vor den größten und unvorhergesehenen Schäden zu schützen. Hier besteht auch ein Befreiungsvertrag für den Verlust des Lebens, bei dem die Schäden vom Rückversicherer bis zur festgelegten Grenze und über einer solchen Grenze vom Versicherer gedeckt werden.
  2. Proportional, bei denen es eine Excedent- und Quotenrückversicherung gibt.
gegenseitige Versicherung in Russland

Es gibt optionale Rückversicherungsverträge, die eine einzelne Transaktion in Bezug auf ein Risiko darstellen. Die Besonderheit besteht darin, dass beide Parteien die Möglichkeit haben, das Risiko individuell zu bewerten: Dem Zedenten bei der Lösung des Problems und dem Zedenten bei der Entscheidung über die Übernahme des Risikos in einer bestimmten Höhe.

Obligatorischer Rückversicherungsvertrag, bei dem der Abtretende zugestimmt hat, einige Anteile an allen Risiken zu übertragen, wenn deren Gesamtbetrag höher ist als die vom Versicherer selbst festgelegte Eigenbeteiligung. Diese Vereinbarung verpflichtet den Rückversicherer jedoch, Anteile an solchen Risiken zu übernehmen. Diese Art der Beziehung ist für den Auftraggeber am vorteilhaftesten, da alle Risiken automatisch abgesichert werden.

Die Art der Übergangsvereinbarung oder der fakultativ-obligatorischen Vereinbarung gibt dem Abtretenden die Freiheit, Entscheidungen zu treffen, auch in welcher Höhe und in Bezug auf welche Risiken sie auf den Abtretungsempfänger übertragen werden sollen. Gleichzeitig ist dieser verpflichtet, Risikoteile zu vorher vereinbarten Konditionen zu übernehmen. Diese Vertragsform kann für den Rückversicherer unsicher und unrentabel sein, da der Rückversicherer die gefährlichsten Risiken übertragen kann.


Geschäft

Erfolgsgeschichten

Ausstattung